Thomas Landauer Logo

Datenbank-Programmierung (Access und MySQL)

Ich habe in den letzen zehn Jahren unzählige Excel-Kurse gehalten, und dabei immer wieder die selbe traurige Beobachtung gemacht: In vielen Firmen wird Excel sozusagen als Möchtegern-Datenbank zweckentfremdet. Mein Stehsatz: „Wenn Sie im Wesentlichen nur die Filter- und Sortierfunktion verwenden (und kaum Berechnungen machen), dann sind Sie leider im falschen Programm.“

Mit einer gut aufgebauten (Access-)Datenbank sind ungeahnte Effizienzsteigerungen in der Datenverwaltung möglich. Größten Wert lege ich dabei (gemäß meiner als Überzeugung als Usability-Berater) auf einfache und praktische Benutzerführung. Die Standard-Fragen, die ich zu Beginn jedes Datenbank-Projektes stelle, beziehen sich daher nicht auf die abstrakte Struktur der Daten, sondern lauten ganz einfach: Wer sind die Benutzer? Was sind die Standard-Arbeitsabläufe? Was ist am jetzigen System gut und was schlecht?

Österreichische Registrierkassenpflicht ab 1.4.2017

Gemeinsam mit der Firma A-Trust biete ich ein Komplett-Paket an, um die Anforderungen der Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) in eine bestehende Access-Datenbank (d.h. ein MS-Access-basiertes Kassensystem) zu integrieren:

  • Sie benötigen die Software a.sign RK COM/DLL von A-Trust. Dieses Modul übernimmt den kryptografischen Teil (d.h. Erstellung der Signatur, QR-Code, Datenerfassungsprotokoll usw.). Kosten: € 1.300
  • Ich integriere diese Software in Ihre bestehende Datenbank. Kosten: je nach Aufwand.

Vorteile:

  • Sie benötigen kein eigenes System, sondern die gesamte Registrierkassen-Funktionalität wird direkt in Ihre bestehende Datenbank integriert.
  • Sie benötigen keine Web-Schnittstelle oder Ähnliches. Der tägliche Ablauf (d.h. das Ausdrucken eines Belegs) bleibt unverändert; im Verkaufsvorgang entstehen keine zusätzlichen Arbeitsschritte.

Referenzen